Essbare Blüten und ihre kostbaren Essenzen

Pflanzenheilkunde

Die „Manufaktur von Blythen“ ist bekannt für ihre Blüten-Spezialitäten voller Duft und Aroma, die außergewöhnliche Genussmomente schenken und unsere Sinne verwöhnen. Doch was genau sorgt in den verwendeten Blüten für ihren feinen Duft und aromatischen Geschmack? Was haben essbare Blüten, neben ihrer beeindruckenden Optik, noch zu bieten?

Ich möchte Ihnen unter dem Titel „Essbare Blüten und ihre kostbaren Essenzen“ aufzeigen, welche heilkräftigen Inhaltsstoffe in den Blüten schlummern und wie wir sie für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit nutzen können.

In der Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) spielen Auszüge oder Tees eine große Rolle, es ist auch die einfachste Art, Heilmittel zuzubereiten. Die getrockneten oder auch frischen Blüten werden mit siedendem Wasser übergossen und dann einige Zeit ziehen gelassen. Hierbei werden die wasserlöslichen Stoffe wie zum Beispiel Flavonoide, Gerbstoffe, Schleimstoffe und bestimmte Aromastoffe freigesetzt.
Ein eigenständiger Teil der Pflanzenheilkunde ist die Aromatherapie, das Heilen mit ätherischen Ölen und Pflanzenwässern. Als Therapieform ist sie ausgebildeten Ärzten und Heilpraktikern vorbehalten, doch auch Laien können sich ihre wohltuende Wirkung im privaten Bereich, zum Beispiel in Form von Duftlampen, Badezusätzen oder eben auch in der Blütenküche, zunutze machen. Ätherische Öle sind die Duftstoffe der Pflanzen. Sie sitzen in winzigen Öltröpfchen in oder auf dem Pflanzengewebe und sind hochkonzentrierte Substanzen mit einem komplexen chemischen Aufbau und großer Heilwirkung. Bei ihrer Gewinnung, meist durch Wasserdampfdestillation, entsteht als Kondensat das Pflanzenwasser (Hydrolat), das sowohl die öllöslichen wie auch die wasserlöslichen Inhaltsstoffe der Pflanzen enthält.

Im nächsten Post möchte ich diese Reihe mit der Rose beginnen, der Königin der Blumen. Es folgen dann Lavendel, Jasmin, Orangenblüten, Kamille, Schafgarbe usw., alles Blüten mit kostbaren Essenzen.

Viel Freude beim Lesen,
Ihre Martina Göldner-Kabitzsch

Mein Hintergrund:

Als ausgebildete Kinderkrankenschwester lernte ich während meiner Arbeit in einem Schweizer Kinderspital die wohltuende Wirkung ätherischer Öle kennen. Es folgte eine Ausbildung zur Aromaexpertin, in der ich die heilkräftigen Wirkungen der ätherischen Öle und deren Anwendung vermittelt bekam.